Bestimmung der Löschgashaltezeit von Räumen

Ein zunehmend bedeutendes weiteres Einsatzgebiet der Blower-Door Messung ist der Brandschutz. Gemessen werden in aller Regel Serverräume, in denen im Falle eines Brandes Feuer durch spezielle Löschgase erstickt wird. Hochwertige IT-Technik kann somit vor Beschädigungen durch Löschwasser geschützt werden. Voraussetzung für den Brandschutz mit Löschgasen ist die luftdichte Raumhülle, da sie auf die "Löschgashaltezeit" erheblichen Einfluß hat.

Bei der Bestimmung der Löschgashaltezeit wird für den betreffenden Gebäudebereich eine Leckageortung bei 50 Pa sowie eine Luftdichtheitsprüfung nach DIN EN 13829 (Blower-Door-Test) durchgeführt. In diesem Zusammenhang wird diese Prüfung auch "Door-Fan-Test" genannt. Aus den gewonnenen Messdaten und den für den Brandschutz zusätzlich relevanten Daten, wie z.B. der Raumhöhe und der Art des verwendeten Löschgases, wird die Haltezeit des Löschgases im Brandfall bestimmt.

Normativ relevant für die Bestimmung der Löschgashaltezeit sind die DIN EN 15004-1:2008 und die Richtlinien VDS 2380 / VDS 2381.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.