Ingenieurbüro Carsten Burkhardt | Neumarkt i.d.OPf. | Bayern - Luftdichte Baustoffe

Luftdichte Baustoffe

Allgemeiner Grundsatz:

Die verwendeten Materialien müssen die bauüblichen Bewegungen aufnehmen können oder die Bewegungen sind konstruktiv zu berücksichtigen.

Als luftdicht in der Fläche gelten folgende Baustoffe:

  • Betonbauteile gefertigt nach DIN 1045-2
  • Putz
  • Dampfsperr- / Dampfbremsfolien
  • Gipsfaser- / Gipskartonplatten
  • Faserzementplatten
  • Bleche
  • Holzwerkstoffplatten (OSB, Spanplatten usw.)

Nur bedingt luftdicht in der Fläche sind:

  • Mauerwerk
  • Mantelsteine von Schornsteinen

Die Luftdichtheit wird bei diesen Baustoffen in der Regel erst durch den Innenputz oder eine Lage Spachtel hergestellt

Nicht luftdicht in der Fläche sind üblicherweise:

  • Poröse Weichfaserplatten / Holzwolleleichtbauplatten / Dämmplatten (z.B. Polystyrol EPS)
  • Trapezbleche im Bereich der Überlappungen
  • Nut-Feder-Schalungen

Fugen / Stöße / Durchdringungen:

Hierfür sind spezielle Klebebänder, Manschetten, Multifunktionsbänder und Dichtmassen erhältlich.

Ortschäume sind in der Regel nur bedingt in der Lage, Schwind- und Quellbewegungen sowie andere Bauteilverformungen aufzunehmen.