Für Unternehmen bieten sich vielfältige Möglichkeiten zu Energiesparmaßnahmen, die zu deutlichen Kosteneinsparungen führen und zu einem hohen Anteil staatlich gefördert werden!

Die Förderprogramme sind meist abhängig von der Unternehmensgröße und es ergeben sich relativ häufig Neuerungen. Daher führen wir Ihnen nach unserer Beauftragung gerne eine Beratung zu passenden Förderungen im Einzelfall an.

 

Beispiele förderfähiger Maßnahmen (Stand Anfang 2021)

Möglichkeiten zur staatlichen Förderung bieten zum Beispiel Investitionen in:

  • Biomasseanlagen,
  • Erstellung eines Energiekonzeptes durch uns,
  • Erzeugung von Strom, Wärme, Kälte aus erneuerbaren Energien,
  • Energiespeicher,
  • Green IT,
  • Herstellung klimafreundlicher Technologien,
  • Herstellung von Biomasse, Biogas und Biokraftstoffen,
  • hocheffiziente elektrische Antriebe,
  • hocheffiziente Pumpen,
  • hocheffiziente Ventilatoren,
  • hocheffizienter Wärmerückgewinnung in raumlufttechnischen Anlagen,
  • Kälteanlagen mit klimafreundlichen Kältemitteln,
  • Klimafreundliche Produktionsverfahren,
  • Kohlenstoffdioxid Transport / Speicherung,
  • Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen,
  • Mess-, Regel- und Steuerungstechnik,
  • Nachhaltige Mobilität: Investitionen in klimafreundlichen Verkehr, wie zum Beispiel
    • öffentliche Verkehrsmittel,
    • Infrastruktur für kohlenstoffarmen Verkehr oder
    • klimafreundliche Pkw und Nutzfahrzeuge,
  • Prozesskälte und Prozesswärme,
  • Solarkollektoranlagen,
  • Stromverteilnetze und Erzeugung Strom, Wärme, Kälte aus Abwärme und Gas,
  • Verteilnetze Abwärmenutzung, Fernwärme / Fernkälte,
  • Wärmerückgewinnung / Abwärmenutzung für Produktionsprozesse,
  • Wärmedämmung von industriellen Anlagen,
  • Wasser-, Abwasser-, Abfallmanagement.

Wenn Sie sich selbst einen Überblick über mögliche Förderprogramme verschaffen möchten, empfehlen wir Ihnen gerne die Links auf unseren Seiten "Förderprogramme und Informationen auf Bundesebene" und "Informationen, Beratung und Förderung auf kommunaler Ebene und Landesebene".

 

Anfrage für die Förderung Ihres Vorhabens zur Energieeinsparung

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot nach Zeitaufwand mit unserem Stundensatz sowie Nebenkosten für die Energieberatung Ihres Unternehmens und werden gerne nach der Beauftragung für Sie tätig.